Wir haben schon vor eini­ger Zeit über Vita­min D3 gesch­rie­ben … (http LINK Vita­min D3) Heute wer­den wir die sehr emp­foh­lene Kom­bi­na­tion aus D3 + K2mk7 besch­re­iben.

Kurz über Vita­min D3 (Cho­le­cal­ci­fe­rol) …
… hier noch ein­mal die wich­tig­sten Eigen­scha­ften:
– Sti­mu­la­tion der Gona­de­nak­ti­vi­tät, Was die Pro­duk­tion und Reifung der Sper­mien beschleu­nigt
– Akti­vie­rung der Leber zum Rege­ne­ra­tion­spro­zess nach Schäden, die durch Medi­ka­mente (Ste­ro­ide) oder Alko­hol verur­sacht wur­den
– Akti­vie­rung von bak­te­ri­zi­den Pep­ti­den, die bei Hau­tent­zün­dun­gen oder Pro­ble­men mit Karies hel­fen
– Rela­tiv starke Auswir­kung auf Zel­l­neu­ro­nen, Was die Rege­ne­ra­tion­spro­zesse akti­viert
– Stär­kung des Kno­chen­ge­we­bes und Sti­mu­la­tion der Muskel­kon­trak­tion durch eine erhöhte Cal­ciu­mauf­nahme
– Erhöhung des Testo­ste­ron­spie­gels um sogar 25%!
(http: //www. ncbi. nlm. nih. gov/pub­me­d/21154195)
– Ein­fluss auf die Regu­la­tion des Insu­lin­hau­shalts, Was den Glu­co­se­spie­gel im Blut sta­bi­li­siert

Zeit für Vita­min K2

Es fließt vor allem auf den Auf­nah­me­pro­zess und die kor­rekte Zufuhr von Cal­cium zu den Kno­chen ein. Die grun­dle­gende Rolle spielt es bei der Akti­vie­rung der Oste­okla­sten, die Cal­cium im Kno­chengewebe bin­den wol­len.
Vita­min K2 in einer Menge von 10 mcg/Tag redu­ziert das Risiko für das Auftre­ten von Herzer­kran­kun­gen. (http: //www. ncbi. nlm. nih. gov/pub­me­d/19179058)

Der Man­gel an Vita­min K2 erhöht das Risiko für die Ver­kal­kung der Blut­ge­fäße bei einer hohen Zufuhr von Cal­cium und D-Vita­minen. (http: //www. ncbi. nlm. nih. gov/pm­c/ar­tic­le­s/PMC4052396/)
Vita­min K2 in der belieb­te­sten Form (mk4) unter­liegt einer schnel­len Zer­set­zung im Orga­ni­smus des Men­schen, weshalb man sich darum küm­mern sol­lte, dass es eine ent­spre­chende Form hat.

Warum K2mk7 und nicht MK4?

K2mk4 sol­lte 4–5 Mal pro Tag dosiert wer­den (aufgrund der 1-stün­di­gen Hal­bwert­szeit), jedoch ist eine sol­che Anwen­dung pro­ble­ma­tisch, oft fällt uns etwas dazwi­schen, wir haben keine Vita­mine dabei und der Spie­gel im Orga­ni­smus redu­ziert sich. Die kurze Zeit, in der es im Orga­ni­smus ver­ble­ibt, trieb mk4 in den Hin­ter­grund. Aus die­sem Grund ist K2mk7 aufgrund der viel län­ge­ren Bio­ver­füg­bar­keit im Orga­ni­smus das Beste auf dem Markt erhäl­tli­che Pro­dukt, weil eine Ein­zel­do­sis wäh­rend des Tages einen sta­bi­len Spie­gel erhält.
Ein zusät­zli­cher Vorzug von mk7 ist der natür­li­che Ursprung, weil es im Fer­men­ta­tion­spro­zess von Soja (Natto) pro­du­ziert wird.

Dosie­rung

D3: 1000-8000 IU (1000 IU = 25 mcg)
K2: 50-200 mcg.

Es ist am besten Präpa­rate mit einem ent­spre­chenden Ver­hält­nis von Vita­min K2 zu D3 zu ver­wen­den.
Wäh­rend der Sup­ple­men­ta­tion von Vita­min D3 ist eine Unter­stüt­zung von Vita­min K2 uner­läs­slich, und viele Präpa­rate auf dem Markt enthal­ten aufgrund der Reduk­tion der Pro­duk­tionskosten nur eine geringe Menge davon. Aus die­sem Grund ver­wen­den wir Präpa­rate mit einer siche­ren und bestätig­ten Zusam­men­set­zung.
Schon jetzt ist in unse­rem Shop www.muscle-zone.pl ein Pro­dukt erhäl­tlich, das durch Labor­te­sts bestätigt wurde und von der Firma Apol­lo’s Hege­mony Vita­min D3 & K2MK7 stammt!
D3: 100 mcg (4000 IE)
K2mk7: 125 mcg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.